CT-Angiographie

Unsere Leistungen für Düsseldorf und Ratingen

Sämtliche Gefäßabschnitte des Körpers können mit einer CT-Angiographie nach intravenöser Kontrastmittelgabe exzellent dargestellt werden. Häufig dient diese Methode als Alternative zur diagnostischen konventionellen Angiographie.

Bei der konventionellen Methode werden nach Punktion einer Arterie die Gefäße unter Durchleuchtung und unter zu Hilfenahme eines Katheters betrachtet. Die CT-Angiographie hingegen, wird nicht invasiv durchgeführt. D.h. bis auf den kleinen Stich zur Kontrastmittelgabe werden Sie nicht punktiert. Damit gilt es als das schonendere und zeitlich schnellere Verfahren.

Typische Untersuchungsbereiche bei der CT-Angiographie sind die Arterien, d.h. die Blut vom Herzen wegführenden Gefäße. Meist sind die Halsarterien (weil hirnversorgend), aber auch die Hauptschlagader im Brustkorb und Bauch (thorakale und abdominelle Aorta) sowie die Lungenarterien und die Becken- und Beinarterien von besonderem Interesse zur Diagnosestellung und Abklärung bestimmter Symptome

Im Anschluss an Ihre Untersuchung und nach Zusammenstellung der erhaltenden Bilder wird mit Hilfe hochmoderner Verfahren ein Gesamtbild Ihrer Gefäße angefertigt. Das ist In etwa vorstellbar wie eine kleine Landkarte oder besser Flußkarte von Ihren Gefäßen.

Schon kleinste Veränderungen werden hierdurch sichtbar. In Folge dessen sind Gefäßverschlüsse oder -engen (sog. Stenosen), Innenwandverletzungen (sog. Dissektionen), Aussackungen (sog. Aneurysmata) und auch Gefäßrupturen (-risse) exakt und sicher zu diagnostizieren.

Aber nicht nur die Arterien können mit der CT-Angiographie sehr gut sichtbar gemacht werden. Auch die großen Venen des Körpers, die das Blut dem Herzen zuführen, wie z.B. die Halsvenen, Beckenvenen oder Schultervenen sind anhand der CT-Angiographie perfekt darstellbar.
So können z.B. Thrombosen (winzige Blutgerinnsel) und deren Ausdehnung präzise diagnostiziert werden und eine große Unterstützung sein, Symptome schneller zu lindern.

Wir bieten Ihnen an vier Standorten in Düsseldorf und an einem Standort in Ratingen hochpräzise CT-Untersuchungen mit modernster Technologie.

FAQ - Häufige Fragen zum CT

Bereich Frage Antwort Schlagwort
Gesundheitsschutz Darf ich eine Begleitperson mitbringen?
Nein. Aktuell dürfen keine Begleitpersonen unsere Räumlichkeiten betreten.
Corona
Gesundheitsschutz Welchen Mund-Nasen-Schutz trage ich?
Bitte nutzen Sie nur einen medizinischen Mund-Nasen-Schutz bzw. eine FFP2 Maske.
Corona
CT Wie hoch ist die Strahlenbelastung?
Das lässt sich nicht pauschal beantworten. Die Strahlenbelastung ist von vielen Faktoren abhängig, z.B. Untersuchungsart und -region. Wir setzen moderne Dosissparmethoden ein und verwenden für die Bilderzeugung die geringstmögliche Dosis.
Strahlung
CT Wie lange liege ich im CT (wegen der Strahlenbelastung)?
In der Regel wenige Minuten.
Strahlung
CT Wie alt dürfen die Blutwerte sein?
Nicht älter als 6 Monate.
Blutwerte
CT Welches Kontrastmittel wird verwendet?
Jodhaltiges Kontrastmittel.
Kontrastmittel
CT Muss ich ein Kontrastmittel haben?
Das ist von der Untersuchung abhängig und muss vor Ort entschieden werden.
Kontrastmittel