CT-Wirbelsäule

Unsere Leistungen für Düsseldorf und Ratingen

Im Bereich der Wirbelsäule wird die Computertomographie vor allem in der Diagnostik osteoporotischer und traumatischer Frakturen der Wirbelkörper genutzt, um Ausmaß und Stabilität zu beurteilen. Darüber hinaus bietet sich die CT auch bei allen Fragestellungen von Bandscheibenvorwölbungen (Protrusion), des Bandscheibenvorfalls (Prolaps) oder einer Verengung der Nervenaustrittsstelle (Neuroforamen) an. Beim Befall der Wirbelsäule im Rahmen von Tumorerkrankungen kann die CT zudem zur Beurteilung der Stabilität herangezogen werden.

Wir bieten Ihnen an vier Standorten in Düsseldorf und an einem Standort in Ratingen hochpräzise CT-Untersuchungen mit modernster Technologie.

CT-Wirbelsäule

FAQ - Häufige Fragen zum CT

Bereich Frage Antwort Schlagwort
Gesundheitsschutz Darf ich eine Begleitperson mitbringen?
Nein. Aktuell dürfen keine Begleitpersonen unsere Räumlichkeiten betreten.
Corona
Gesundheitsschutz Welchen Mund-Nasen-Schutz trage ich?
Bitte nutzen Sie nur einen medizinischen Mund-Nasen-Schutz bzw. eine FFP2 Maske.
Corona
CT Wie hoch ist die Strahlenbelastung?
Das lässt sich nicht pauschal beantworten. Die Strahlenbelastung ist von vielen Faktoren abhängig, z.B. Untersuchungsart und -region. Wir setzen moderne Dosissparmethoden ein und verwenden für die Bilderzeugung die geringstmögliche Dosis.
Strahlung
CT Wie lange liege ich im CT (wegen der Strahlenbelastung)?
In der Regel wenige Minuten.
Strahlung
CT Wie alt dürfen die Blutwerte sein?
Nicht älter als 6 Monate.
Blutwerte
CT Welches Kontrastmittel wird verwendet?
Jodhaltiges Kontrastmittel.
Kontrastmittel
CT Muss ich ein Kontrastmittel haben?
Das ist von der Untersuchung abhängig und muss vor Ort entschieden werden.
Kontrastmittel