MRT-Arthrographie

Unsere Leistungen für Düsseldorf

MRT-Arthrographie ist ein modernes Verfahren zur Diagnostik von Gelenken. Hierbei wird eine Kernspintomographie in Verbindung mit einer direkten Kontrastmittelgabe in das Gelenk hinein (Arthrographie) durchgeführt.

Für eine MRT-Arthrographie wird das zu untersuchende Gelenk mittels computertomographischer Planung gezielt mit einer feinen Nadel punktiert
und ein MR-Kontrastmittel unmittelbar in den Gelenkraum eingebracht.  Der Vorteil der MRT-Arthrographie liegt hier in der Gegebenheit, dass durch die Injektion des Kontrastmittels der Gelenkraum mit Flüssigkeit aufgefüllt wird. Dadurch entsteht eine verbesserte Abgrenzbarkeit der einzelnen Gelenkstrukturen und möglicher Veränderungen. Es handelt sich bei dieser Methode um eine sehr risikoarme Untersuchung. 

Wann empfiehlt sich eine MRT-Arthrographie?

Schulter: Rotatorenmanschettenläsion inkl. Läsionen des Bizepsankers / Labrumläsion / Abklärung bei Schultergelenksinstabilität

Ellbogen: Freier Gelenkkörper / Knorpelläsion

Handgelenk: TFCC Läsion, Läsion der interkarpalen Bänder, Knorpelläsionen

Hüfte: femoroacetabuläres Impingement / Labrumläsion / Knorpelschäden

Knie: Freier Gelenkkörper / Verdacht auf erneuten Einriß eines Meniskus nach OP

Ablauf der Untersuchung

Planen Sie bitte für die gesamte Untersuchung im Röntgeninstitut Düsseldorf einschließlich Vorbesprechung, Punktion, Kernspintomographie und ggf. Befundbesprechung ca. 1h ein. Zunächst erfolgt im Comutertomographen (CT) die Punktion des Gelenkes und die Injektion des Kontrastmittels. Die Punktion ist in der Regel nicht schmerzhafter als eine Blutentnahme. Zur Schmerzlinderung wird ein örtliches Betäubungsmittel eingesetzt. Nach Gelenkpunktion und Kontrastmittelinjektion erfolgt die MRT-Untersuchung. Dafür liegen Sie für ca. 20 min auf einer bequemen Liege in unserem Kernspintomographen.

MRT-Arthografie

FAQ - Häufige Fragen zum MRT

Bereich Frage Antwort Schlagwort
Gesundheitsschutz Darf ich eine Begleitperson mitbringen?
Nein. Aktuell dürfen keine Begleitpersonen unsere Räumlichkeiten betreten.
Corona
Gesundheitsschutz Welchen Mund-Nasen-Schutz trage ich?
Bitte nutzen Sie nur einen medizinischen Mund-Nasen-Schutz bzw. eine FFP2 Maske.
Corona
MRT Haben Sie ein offenes MRT?
Nein, aber wir haben Geräte an den Standorten am Krankenhaus Heerdt und Jacobistraße / Hofgarten mit einer extra weiten Öffnung (70 cm Durchmesser)
Röhre
MRT Wie groß ist Ihre Röhre?
An den Standorten am Krankenhaus Heerdt und Jacobistraße haben die Geräte eine extra weite Öffnung (70 cm Durchmesser)
Röhre
MRT Wie schwer darf man sein?
Im Allgemeinen bis maximal 150kg. Am Standort Jacobistraße bis 180kg.
Röhre
MRT Was muss man für die Untersuchung ausziehen?
Alle Kleidungsstücke mit Metallteilen und sonstige Metallteile (Uhr usw).
Kleidung
MRT Müssen Piercings entfernt werden?
Ja, weil die Gefahr der Verbrennung besteht und die Bilder u.U. nicht zu verwerten sind.
Kleidung und Schmuck
MRT Muss man Blutwerte mitbringen?
Ja, wenn welche vorliegen.
Blutwerte
MRT Kann ich mit meinem Herzschrittmacher/Metall im Körper untersucht werden?
Das muss individuell entschieden werden. Bitte kontaktieren Sie uns zur Abklärung telefonisch.
MRT und Metall
MRT Welches Kontrastmittel wird verwendet?
Gadoliniumhaltiges Kontrastmittel, kein jodhaltiges!
Kontrastmittel
MRT Muss ich ein Kontrastmittel haben?
Das ist von der Untersuchung abhängig und muss vor Ort entschieden werden.
Kontrastmittel
MRT Was passiert bei der Untersuchung/"tut das weh"/bleibt der Kopf draußen?
Sie müssen für die Dauer der Untersuchung ganz ruhig liegen. Das Gerät macht laute Klopfgeräusche. Der zu untersuchende Körperteil muss in der Mitte des Gerätes liegen, d.h. abhängig von der Körpergröße und Untersuchungsregion kommt der Kopf zu liegen.
Untersuchung